Stadt Tecklenburg

Die Stadt Tecklenburg, verkehrsgünstig an der A1 (Hansalinie) zwischen den Städten Osnabrück und Münster und der A30 Hannover/Hengelo gelegen, hat einen ihrer Schwerpunkte im Fremdenverkehr. Die reizvolle Lage der Stadt auf dem Höhenzug des Teutoburger Waldes und die geschaffenen strukturellen Voraussetzungen haben dem nördlichsten Bergstädtchen Deutschlands im Jahre 1974 die Anerkennung zum „Luftkurort“ und im Jahr 1999 das Prädikat als „Kneipp-Kurort“ eingebracht, wobei Kneipp und Tourismus zusammenhängend angeboten werden. Zur Stadt Tecklenburg mit etwa 9.300 Einwohnern gehören die Ortschaften Brochterbeck, Ledde, Leeden. Durch die besonders reizvolle Lage an den westlichen Ausläufern des Teutoburger Waldes ergeben sich in Tecklenburg und seinen Ortsteilen sehr gute Voraussetzungen für Wanderer, Radwanderer und Nordic Walker. Nicht nur das mittelalterliche Stadtensemble in Tecklenburg lädt zum Verweilen ein. Der historische Marktplatz bietet einen idealen Rahmen für Märkte und Feste. Der Geranien- und Frühlingsmarkt verwandelt den Innenstadtbereich mit seinen historischen Fachwerkbauten in ein wahres Blumenparadies.

Brochterbeck

Der staatlich anerkannte Erholungsort Brochterbeck am Fuße des Teutoburger Waldes wurde schon mehrfach preisgekrönt. Das Zentrum des Ortes bildet der idyllische Mühlenteich und gleich nebenan der gepflegte Bürgergarten. Im angrenzenden Bocketal bieten die Fels- und Klippenformationen ein reizvolles Panorama, weshalb es auch zu einem der schönsten Täler des Tecklenburger Landes zählt. Die landschaftlich schöne Lage bietet zahlreichen Gästen die Möglichkeit für einen erholsamen und naturverbundenen Aufenthalt.

Ledde

Nördlich von Tecklenburg liegt Ledde, eingebettet in ein Seitental des Teutoburger Waldes, wo die Gäste einmal so richtig abschalten können. Ob bei einer Wanderung durch den Staatsforst Sundern, bei einer Planwagenfahrt durch Wald und Flur oder beim Angeln am Ledder Forellensee erholt man sich von Anfang an.

Leeden

Im Stiftsdorf Leeden, dem ältesten der vier Ortsteile Tecklenburgs, lohnt sich ein Besuch der Stiftskirche mit dem Äbtissinnenhaus des Zisterzienserinnenordens aus dem 15. Jahrhundert. Der Staatsforst Habichtswald mit dem alten Jagdschloß des Tecklenburger Grafen bietet Gelegenheit zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen.

Wetter

Regenschauer
19°C
Mehr...